Magnis Resources steigt in Graphitbergbau in Tansania ein

Informationsblatt zum Nachu Graphite Project in Tansania und der öffentlich-privaten Partnerschaft der WiN Emscher-Lippe GmbH in NRW

Aufgrund des niedrigen Uranpreises will Magnis Resources, auch bekannt als Uranex, noch warten, bis das Unternehmen möglicherweise mit der Uranproduktion in Tansania beginnt. Profitabler scheint unter den aktuellen politischen Vorzeichen der Digitalisierung der Graphitbergbau: Graphit ist wesentlicher Bestandteil von Lithium-Ionen-Batterien, die zum Beispiel für e-Autos oder auch Laptops gebraucht werden. Das Nachu Graphite Project in Südtansania ist noch ein Vorhaben, doch wurden bereits Vereinbarungen zur Weiterverarbeitung und mit möglichen Produktionsstandorten getroffen. Darunter ist die öffentlich-private Partnerschaft WiN Emscher Lippe GmbH, deren Anteile zu mindestens 51 Prozent zwölf Städten in Nordrhein-Westfalen gehören.

Ein Informationsblatt fasst die wichtigsten Fakten und Fragen zusammen.